WEitere Lehrerinnen

Shayne K.

Bachelor of Sience in Physiotherapie

Yogateachertraining 200h

 

Das menschliche Wesen hat mich schon immer interessiert. Deswegen habe ich mich auch dazu entschieden Physiotherapie zu studieren. Doch sehe ich den Menschen als eine Einheit aus dem physischen und psychischen. Deswegen habe ich mich nicht nur für die reine Anatomie sondern auch für alles rund herum interessiert. Dies ist auch einer der Gründe warum das Yoga für mich persönlich so interessant ist, da im Yoga der Mensch als eine ganze Einheit betrachtet wird.

 

Anatomisches Wissen

Mein Ziel ist es durch mein anatomisches Wissen aus der Physiotherapie das Know-How meiner Schüler/innen über die einzelnen Asanas zu vergrössern. Ich wünsche mir, dass meine Schüler/innen einen bewussten Umgang mit dem Yoga und den Asanas lernen und so für eine lange Zeit die Vorteile des Yogas geniessen können. Ganz nach dem Zitat "dein Körper ist dein Tempel". Ob ein/e Schüler/in die Korrekturen annehmen will, muss jede/r für sich selbst entscheiden. Auch kann es sein, dass man im Moment noch nicht die Möglichkeit hat, die Korrektur selbst durchzuführen. 

Weiter habe ich die Vision Menschen auch ausserhalb der Yogaklasse mit anatomischem Wissen zu unterstützen. Ich gebe Anatomieunterricht angepasst auf Yogis & Yoginis.

Silvia St.

Silver Yoga 60+

Meditationskursleiterin
Yogateachertraining 200h

 

Mein Name ist Silvia und ich liebe es mich in der Natur zu bewegen. Laufen, Wandern, Schwimmen, Langlauf und Skifahren begleiten mich seit meiner Kindheit mal mehr mal weniger. Vor 12 Jahren kam dann auch noch Yoga dazu. Die täglichen Herausforderungen als Mutter und Arbeitnehmerin weckten mein Bedürfnis nach Ausgeglichenheit und so überlegte ich, wie ich Balance in meinem Leben kreieren kann. Nach vielen tollen Gesprächen mit meiner langjährigen Yogalehrerin, meldete ich mich bei ihr für eine Yoga Teacher Ausbildung an. In erster Linie einfach mal für mich, um die Yogapraxis zu vertiefen und deren Philosophie kennen zu lernen und zu verstehen. Im August 2020 war es dann soweit. Ich lerne viel über mich, den menschlichen Körper und Yoga. Meditation ist auch Bestandteil der Ausbildung, dies konnte ich nie richtig, mir fehlte der Zugang. In meinem Kopf war kein Platz für Ruhe und doch wollte ich genauer wissen, was es mit Meditation auf sich hat, deshalb startete ich im November 2020 ergänzend mit der Ausbildung zur Meditationskursleiterin. Im Oktober bilde ich mich weiter. Inside Flow, ein Yogastil für alle, die sich gerne fliessend zu moderner Musik bewegen. So langsam fügt sich alles und ich finde meine innere Ruhe.