Homeoffice Yoga / Yoga im Homeoffice

Das letzte Jahr hat vieles verändert. Die eine oder der andere wird in Zukunft mehr zuhause arbeiten können – und das ermöglicht es, zwischendurch einem Hobby nachzugehen. Zum Beispiel Yoga. Mit Yoga lassen sich nicht nur mehr Flexibilität gewinnen, sondern du kannst mit gezielten Übungen auch effizient Gewicht abnehmen. Yoga ist also alles andere als langweilig. ;) Rückenschmerzen und Nackenschmerzen verschwinden dabei auch - ein netter Nebenefffekt, nicht wahr?

 

Vielleicht hast du nach so viel Homeoffice überhaupt keine Lust mehr auf Homeoffice Yoga oder Yoga zuhause. Das kann ich gut nachvollziehen. Nichtsdestotrotz hat Yoga zuhause, oder eben Yoga im Homeoffice einige Vorteile zu bieten:

  • du bist zeitlich total flexibel
  • du kannst Pause machen so oft du willst
  • du kannst deine Yoga-Lieblingssequenzen so oft wie du magst wiederholen
  • du kannst dir deine Yoga-Übungen ganz nach deinem Geschmack zusammenstellen (Fokus Entspannung, Fokus Dehnen, Fokus Kraftaufbau...)
  • dein/e Lieblings-Online-Yogalehrer/in hat stets Zeit für dich
  • dich sieht niemand. Du kannst ächzen, seufzen, schwitzen und das Gesicht verziehen, ohne dass es irgendjemanden stört.
  •  du kannst danach gleich duschen oder baden gehen
  • der Anfahrtsweg fällt beim Homeoffice Yoga weg und du sparst deswegen Zeit
  • Nach einem anstrengenden Online-Sitzungs-Marathon kannst du zuhause gemütlilch eine Homeoffice Yoga oder Meditationssequenz einfügen
  • du kannst auch kürzere Yoga-Sequenzen machen, falls du nur ein kurzes Zeitfenster hast. Du weisst: Lieber 3 Mal die Woche 20 Minuten Homeoffice Yoga als die ganze Woche gar kein Yoga.

Natürlich fallen beim Yoga im Homeoffice einige Vorteile der Live-Klasse weg, das stelle ich gar nicht in Abrede. Die Stimmung ist beim Yoga im Homeoffice natürlich anders als im Yoga in einer Live-Klasse. Und Hands-on-Korrekturen bekommst du zuhause bei der Yogalektion auch nicht. Ich möchte auch gar keine Variante als besser oder schlechter darstellen. Sondern: Jede Variante hat durchaus ihre Berechtigung und ihre Vorzüge. Ob du nun Yoga zuhause/im Homeoffice praktizierst oder im Studio: Hauptsache du machst Yoga - das ist mein einziger Wunsch.

 

Tipps, wenn du im Homeoffice Yoga üben willst:

Homeoffice-Yoga Tipp Nummer 1: Genug Platz

Homeoffice Yoga / Yoga im Homeoffice, Vinyasa Yoga, Power Yoga Kurs, Yoga für Senioren, Yoga Ausbildungen, Yogalehrer Ausbildung. Kinderyoga. Yogalehrer Ausbildung (Yoga Teacher Training)
Genug Platz für Yoga.

Das Wichtigste, das wir für indoor Aktivitäten benötigen, ist PLATZ. Es ist kaum möglich, zuhause/im Homeoffice Yoga zu praktizieren, wenn du nicht ausreichend Platz für dich und deine Matte hast. Eine andere Voraussetzung ist: Die Nachbarn dürfen sich nicht gestört fühlen, sonst klopfen sie dann schnell bei dir an der Türe...

 

Falls du also Platz hast und der Boden nicht zu sehr schwingt, dann hast du mal gute Voraussetzungen, um zuhause / im Homeoffice Yoga zu üben.

 

Homeoffice-Yoga Tipp Nummer 2: Grosser Bildschirm

Homeoffice Yoga / Yoga im Homeoffice, Vinyasa Yoga, Power Yoga Kurs, Yoga für Senioren, Yoga Ausbildungen, Yogalehrer Ausbildung. Kinderyoga. Yogalehrer Ausbildung (Yoga Teacher Training)

Was sehr cool ist für Indoor-Yoga (sofern du vor dem TV Platz hast): Kannst du den TV-Screen nutzen? Mit einem HDMI-Kabel lässt sich dein Fernseher bequem mit dem Laptop verbinden - und du siehst die Anleitung in Gross.

 

Oder hast du vielleicht einen Ersatz-Monitor, den du einfach und schnell umplatzieren kannst und für deine Homeoffice Yoga-Session benutzen kannst? Auch hier lässt sich dieser mit einem HDMI-Kabel bequem verbinden. Vorteil: Je grösser der Bildschirm, desto weniger musst du raten, was gerade angeleitet wird und du kannst dich voll und ganz auf den Yoga zuhause konzentrieren. ;)

Homeoffice-Yoga Tipp Nummer 3: Externe Webcam

Homeoffice Yoga / Yoga im Homeoffice, Vinyasa Yoga, Power Yoga Kurs, Yoga für Senioren, Yoga Ausbildungen, Yogalehrer Ausbildung. Kinderyoga. Yogalehrer Ausbildung (Yoga Teacher Training)
Webcam, Mikrofon, grosser Bildschirm - ideale Voraussetzungen für Yoga im Homeoffice

Willst du, dass die Yogalehrerin/der Yogalehrer dich in voller Länge sieht? Dann organisiere dich eine externe Webcam. Die muss nicht teuer sein, aber schon eine günstige ist liefert qualitativ hochwertigere Bilder als die Laptop-Kamera.

 

Homeoffice-Yoga Tipp Nummer 4: Genug Abstand zwischen Dir und der Webcam

Homeoffice Yoga / Yoga im Homeoffice, Vinyasa Yoga, Power Yoga Kurs, Yoga für Senioren, Yoga Ausbildungen, Yogalehrer Ausbildung. Kinderyoga. Yogalehrer Ausbildung (Yoga Teacher Training)
Ein Blick hinter die Kulissen

Sofern du also genug Platz hast und einen grossen Bildschirm hast, kannst du die Webcam in genug Abstand aufstellen. So wirst du in voller Grösse gesehen.

 

Homeoffice Yoga Tipp Nummer 5: Starke & Stabile WLAN-Verbindung

Falls du Homeoffice Yoga via Zoom mitmachst, ist dieser Tipp ganz, ganz wichtig: eine stabile und starke Internet-Verbindung. Nichts ist mühsamer, als wenn es die ganze Zeit ruckelt und stockt. Oder du bist dir unsicher, ob du nun in der Position bleiben musst oder sich die Internetverbindung einfach aufgehängt hat...

 

Homeoffice Yoga in der idealen welt

In einer idealen Welt kommen alle 5 Homeoffice Yoga Tipps zusammen:

  • genug Platz
  • mit grossem Bildschirm
  • Webcam
  • Abstand
  • stabiles WLAN

Dank dem  grossen Bildschirm siehst du die Yogalehrerin/den Yogalehrer in gross. Dank Webcam und Abstand sieht er/sie dich in gross und kann dich nötigenfalls korrigieren.

 

Mein Homeoffice Yoga für dich:

Ich habe eine neue Homeoffice Yoga Serie erstellt – hier kommen ein paar Übungen für den Rücken, den Nacken, die Augen - und um mal so richtig durchzuatmen. Ideal, um dich nach einem langen Homeoffice Tag mit Yoga wieder weich und geschmeidig zu bekommen. So können mit der Zeit Schmerzen verschwinden.

 

Video auf Deutsch:

Video auf Schweizerdeutsch:


Vielleicht kommst auch du dank homeoffice Yoga auf den Geschmack von Yoga. Mit der Zeit entdeckst du die Vorzüge von Yoga - und beginnst es zu lieben, so wie ich es tue>>

 

Ich praktiziere nun doch schon einige Jahre Yoga - und bin immer wieder erstaunt wie schnell die Zeit verfliegt. Ich lerne immer noch, jeden Tag. Und ich empfinde es noch immer als ein unglaubliches Privileg, Yoga zu unterrichten>>.

 

Yoga ist aber nicht nur für die Jungen und Fitten, sondern ist altersunabhängig und kann für jedes Alter angepasst werden. Darum ist Yoga vor allem auf für Ältere bestens geeignet.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0