allgemeine geschäftsbedingungen

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

1. GELTUNGSBEREICH UND GEGENSTAND DER ALLGEMEINEN GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Diese umfassen sämtliche Aktivitäten von Yoga2day Services (nachfolgend DienstanbieterIn/VeranstalterIn genannt), wie Workshops, Ausbildungen, Retreats, Coachings, Events etc. im Bereich Yoga, Selbstverteidigung und Fitness und/oder nicht genannte Vertragsabschlüsse, welche im Zusammenhang mit genannten Geschäftstätigkeiten stehen.

Die Dienstanbieterin stellt vorwiegend kostenpflichtige Dienstleistungen im Bereich Yoga, Fitness und Selbstverteidigung zur Verfügung. Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) sind anwendbar für den Bezug jeglicher Dienstleistungen der Teilnehmer/innen, die auf irgendeine Weise (per Telefon, Email, Online, Mobile, usw.) von der Dienstanbieterin bezogen werden. Teilnehmer/in ist jede natürliche oder juristische Person, die Leistungen in Anspruch nimmt, welche von der Dienstanbieterin erbracht werden oder sich für den Bezug solcher Dienstleistungen bei der Dienstanbieterin angemeldet hat. Mit der Nutzung eines oder mehrerer Dienste erklärt sich der/die TeilnehmerIn unwiderruflich mit der Anwendung der vorliegenden AGB einverstanden.

Ebenfalls gelten grundsätzlich unsere AGBs vollumfänglich und ergänzend/abweichend auch für Ausland-Kurse oder Yogaferien/Retreats.

 

2. ALLGEMEINES

2.1

Für die Durchführung sämtlicher Kurse, Workshops, Ausbildungen, Coachings, Einzelunterricht, Privat- und/oder Business Lektionen in den oben erwähnten Bereichen (Yoga, Selbstverteidigung, Fitness), sowie sonstige Veranstaltungen, namentlich auch Yoga/Fitness/Selbstverteidigungs-Ferien/Retreats gelten nachstehende allgemeine Geschäftsbedingungen als vereinbart. Spätestens mit der verbindlicher Anmeldung gelten diese Geschäftsbedingungen als rechtsverbindlich und vom Kursteilnehmer angenommen und akzeptiert.

2.2

Abänderungen zu diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen sind grundsätzlich ausgeschlossen und haben im Falle von abweichenden Sondervereinbarungen nur dann Wirksamkeit, wenn diese schriftlich vereinbart sind.

Allfällig derart vereinbarte Änderungen der Geschäftsbedingungen haben jedenfalls nur für das jeweilige Rechtsgeschäft Gültigkeit, ausdrücklich nicht für Folgegeschäfte bzw. Neuanmeldung nach Beendigung eines Kurses, Workshops, Einzelstundenunterricht oder der jeweiligen Veranstaltung. (Umfassend bezeichnet in Pt. 2.1, Allgemeines)

 

3. LEISTUNGSUMFANG

Die Leistungen umfassen die Durchführung und Veranstaltung von Kursen, Retreats, Workshops, Einzelunterricht, Ausbildungen, Business Kurse und Workshops im In- und Ausland in den Bereichen Yoga, Selbstverteidigung und Fitness.

 

4. KOSTEN, PREISE UND ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

4.1

Die aktuellen Kosten für Lektionen, Einzelunterricht, Ausbildungen, Business Lektionen, Instruktoren Coachings sowie Workshops und Ausbildungen finden sich auf den jeweiligen Webseiten sowie auf Prospekten und Flyern bzw. werden diese auf Anfrage schriftlich übermittelt.

4.2

Anmeldungen für alle Angebote, (Ausnahme Abo, siehe Pt. 4.3) sind mit deren Einlagen per E-Mail, SMS, Post oder Reservationszahlung rechtsverbindlich. Bei telefonischen Anmeldungen werden diese per E-Mail bestätigt, mit Erhalt des Bestätigungs-E-Mails seitens des Teilnehmers/der Teilnehmerin sind auch diese Anmeldungen rechtsverbindlich und können in Rechnung gestellt werden. Nachdem die Anmeldung bei uns eingetroffen ist, senden wir den Teilnehmer eine Reservationsbestätigungs-E-Mail und in den folgenden Tagen eine Rechnung für die Bezahlung des Kurses. Der dort aufgeführte Zahlungstermin ist verbindlich. Das Nichtbezahlen des Kursgeldes gilt nicht als Abmeldung.

4.3

Die vollständige Bezahlung von Einzellektionen erfolgt jeweils vor dem Unterrichtsbeginn, bei Abschluss der Terminbuchung. Die vollständige Bezahlung von Abonnements erfolgt jeweils vor Unterrichtsbeginn. Sofern nicht anders vereinbart bzw. angegeben, erfolgt die Bezahlung vor dem ersten Kurstag in bar, via Twint oder via Einzahlung.

 

5. KONDITIONEN UND STORNOBEDINGUNGEN (RÜCKERSTATTUNG)

5.1 Gruppen-Klassen (Fitness, Selbstverteidigung, Yoga)

Die Abos verfallen nach ihrem Gültigkeitsdatum (5er-Abo 3 Monate, 10er-Abo 6 Monate), sind persönlich und nicht übertragbar. Die Abos sind ab Kaufdatum gültig.

Bezahlte Kursgelder für Einzellektionen werden nur bei rechtzeitiger Stornierung über das Terminbuchungs-Tool rückerstattet.

Bezahlte Kursgelder für Abos werden nicht rückerstattet. Monats-Abos können wegen Ferien oder bei Abwesenheiten aus beruflichen Gründen,  die zusammenhängend länger als zwei (2) Wochen dauern,  um die jeweils ausgeschriebene Dauer verlängert werden, wenn diese Fehlzeit im Vorhinein schriftlich mitgeteilt wird. Nachträgliche Verlängerungen sind nicht möglich. Im Krankheitsfall, bei Unfall oder Schwangerschaft kann, sofern zur bescheinigten Zeit keine Dienstleistungen bezogen wurden,  gegen Vorweisen eines Arztzeugnisses die Laufzeit aller Abos entsprechend angepasst werden.

Änderungen im Stundenplan oder beim Lehrpersonal können jederzeit erfolgen. Es besteht kein Anspruch auf Rückerstattung.

5.2 Workshops oder Ausbildungen

Bei einer Teilnahmeverhinderung an Workshops oder Ausbildungen hat der/die Teilnehmer/in immer die Möglichkeit eine Ersatzperson zu finden. Dies unter schriftlicher Mitteilung per Mail unter Angabe von Name/Vorname und E-Mail Adresse der Ersatzperson.

Der Erlass bzw. die Rückerstattung des Kursgeldes ist wie folgt geregelt:

Abmeldezeitpunkt                                       Rücktrittsgebühr

bis 2 Monate vor Veranstaltungsbeginn:       25% des Kursgeldes

bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn:           50% des Kursgeldes

unter 14 Tagen vor Veranstaltungsbeginn: 100% des Kursgeldes

Nicht besuchte Lektionen können nicht nachgeholt werden und werden nicht rückerstattet. Bei Abwesenheit (Krankheit, berufliche Belastung, andere Gründe) oder bei Abbruch des Workshops oder der Ausbildung besteht keinerlei Anspruch auf Reduktion oder Rückzahlung.

5.3 Privatstunden – Business Lektionen

Absagen für Privatstunden und Business Lektionen werden nur akzeptiert, sofern die entsprechende Information per Telefon, E-Mail oder SMS mindestens 24 Stunden vor Kursbeginn vorliegt.

5.4

Die Kursleitung behält sich das Recht vor bei Krankheit oder Unvorhersehbares die Lektion– auch kurzfristig – abzusagen oder sich von einer entsprechend qualifizierten Person vertreten zu lassen. Die Teilnehmer werden schnellstmöglich per E-Mail oder SMS über einen Ausfall informiert mit Ausnahme von nicht vorhersehbaren Ausfällen. Bei Kursausfall können die Abos dem entsprechend verlängert werden.

5.5

Um unsere Kurse unter optimalen Bedingungen durchführen zu können, legen wir je nach Veranstaltung/Kurs eine minimale und eine maximale Teilnehmerzahl fest. Bei ungenügender Teilnehmerzahl wird der Kurs in der Regel nicht durchgeführt und die Kurskosten rückerstattet.

 

6. TEILNAHMEFÄHIGKEIT, EIGENVERANTWORTUNG

6.1

Vor der Teilnahme an den Lektionen von Yoga2day Services (Yoga2day, BE STRONG, Rocket Sports) ist von jedem Teilnehmer ein Anmeldeformular auszufüllen, mit dem der Teilnehmer erklärt, dass der Teilnahme an Lektionen keine gesundheitlichen Bedenken entgegenstehen. Bei allen Kursen, Lektionen, Einzelunterricht, Business Lektionen und Workshops ist Selbstverantwortlichkeit und normale psychische und physische Belastbarkeit und Kondition vorausgesetzt. Bei akuten körperlichen oder psychischen Problemen sollte vorher mit einem Arzt abgeklärt werden, ob der entsprechende Kurs zu diesem Zeitpunkt sinnvoll sind. Yogakurse können eine heilsame Wirkung auf das körperliche, geistige und psychische Befinden haben. Sie stellen jedoch keine medizinischen oder psychotherapeutischen Behandlungen dar.

6.2

Vorhandene psychische oder physische gesundheitliche Einschränkungen aber auch eine bestehende Schwangerschaft sind der Kursleitung spätestens zu Beginn des Kurses/Workshop/Veranstaltung zu melden. Sollte im Laufe des Kurses/Veranstaltung/Workshop eine gesundheitliche Einschränkung oder eine Schwangerschaft eintreten, ist die Kursleitung umgehend zu informieren.

Jeder Teilnehmer jede Teilnehmerin nimmt an diesen Kursen eigenverantwortlich teil, sodass es auch im Ermessen des jeweiligen Teilnehmers/Teilnehmerin liegt vor Teilnahme an den Kursen/Veranstaltungen/Workshops sich ärztlichen Rat einzuholen. Sollte ein Kursteilnehmer Zweifel an seiner gesundheitlichen oder seelischen Eignung zur Teilnahme haben, so wird ihm jedenfalls empfohlen vor Anmeldung entsprechenden fachkundigen Rat einzuholen.

 

7. HAFTUNG

7.1

Die Veranstalterin Yoga2day Services, wie auch die Lehrerschaften übernehmen die Haftung für die ordnungsgemässe Durchführung der Kurse/Veranstaltung/Workshops im Rahmen der gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen. Eine darüberhinausgehende Haftung insbesondere unter dem Titel des Schadenersatzes wird ausdrücklich ausgeschlossen. Die VeranstalterInnen übernehmen daher keine wie immer geartete Haftung, insbesondere keinerlei Haftung im Falle des Verschweigens allfälliger körperlicher oder seelischer Leiden, welche die Teilnahme an den Veranstaltungen/Workshops, für nicht ratsam erscheinen lassen.

Die Kursleitung behält sich vor, TeilnehmerInnen abzulehnen, sofern die Kursleitung der Ansicht ist, dass die gesundheitlichen oder psychischen Voraussetzungen für die Teilnahme an dem Kurs nicht gegeben sind. Diese Ablehnung kann auch noch kurzfristig bzw. auch noch während laufender Kurse vorgenommen werden. Im Falle der Ablehnung des Teilnehmers wird dem Teilnehmer/der TeilnehmerIn die Kursgebühr (anteilig) zurückerstattet.

7.2

Die Nutzung der Kursräumlichkeiten und Angebote erfolgt für die TeilnehmerInnen auf eigene Gefahr. Es wird keinerlei Haftung für die von TeilnehmerInnen mitgebrachten Wertgegenständen übernommen.

7.3

Für alle von Yoga2day Services organisierten Kurse, Ausbildungen, Veranstaltungen und Ferien/ Retreats schliessen wir jegliche Haftung für entstandene Schäden aus. Sie sind daher selber für eine ausreichende Versicherungsdeckung verantwortlich. Für Diebstahl und Verlust von Gegenständen kann Yoga2day Services nicht haftbar gemacht werden.

 

8. RETREATS / AUSBILDUNGEN / FERIEN im Bereich Fitness, Selbstverteidigung, Yoga

8.1 Anmeldung und Buchung

Die Anmeldung erfolgt via E-Mail, SMS oder Kontaktformular. Nachdem die Anmeldung eingetroffen ist, senden wir den Teilnehmer eine E-Mail Bestätigung mit der Bankverbindung für die Bezahlung der Ferien/Retreats/Ausbildung. Der dort aufgeführte Zahlungstermin ist verbindlich. Die Anmeldung ist verbindlich und verpflichtet zur Zahlung des Feriengeldes. Das Nichtbezahlen des Feriengeldes gilt nicht als Abmeldung. Bei begrenzter Teilnehmerzahl werden die Anmeldungen in der Reihenfolge des zeitlichen Eingangs berücksichtigt. Es gilt der Eingang der Überweisung.

8.2 Zahlungskonditionen/Anzahlung/Restzahlung

Bei der Anmeldung wird eine Reservationsbestätigung versandt. Die darauf enthaltenen Zahlungskonditionen sind verbindlich. Erfolgt die Zahlung nicht fristgerecht, kann Yoga2day Services die Reiseleistungen verweigern und die Annullationskosten geltend machen.

8.3 Rücktrittbedingungen/Annullationskosten

Bei einer Reiseannullation werden folgende Annullationskosten erhoben: bis 60 Tage vor Reiseantritt CHF 500.- für Retreats ins Ausland. Bei einer Annullation zu einem späteren Zeitpunkt ist eine Rückerstattung der Gesamtkosten ausgeschlossen. Der Teilnehmer hat die Möglichkeit einen Ersatzteilnehmer zu nennen. Dies muss zeitgleich mit der Absage geschehen. Es wird eine Bearbeitungsgebühr von CHF 100.- fällig sowie allfällige Umbuchungskosten.

8.4 Programmänderungen

Programm sowie Änderungen einzelner Leistungen (Unterkunft, Reisebegleitung, Yogalehrer, Transportmittel) aus unvorhersehbaren Umständen oder Sicherheitsgründen, bleiben ausdrücklich vorbehalten und werden hiermit vom Kunden anerkannt. Allfällige Mehrkosten gehen in diesem Fall zu Lasten des Reiseteilnehmers. Yoga2day bemüht sich, gleichwertige Ersatzleistungen anzubieten.

8.5 Einreiseformalitäten

Schweizer Reisepass oder Identitätskarte, müssen mindestens bis zum Rückreisedatum gültig sein. BürgerInnen anderer Staaten empfehlen wir sich beim Konsulat oder der Botschaft des Einreiselandes für die Einreiseformalitäten zu erkundigen. Wir empfehlen Ihnen sicherzustellen, dass Ihr Reisepass mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig ist. Die Einhaltung der Einreisebestimmungen liegt in der Verantwortung des Kunden. Bitte beachten Sie, dass Yoga2day Services keine Haftung für nicht eingehaltene Vorschriften und den damit verbundenen Spesen, z.B. bei verweigerter Einreise, übernehmen wird. Bitte informieren Sie sich selbständig über Änderungen der Vorschriften bis zu Ihrer Abreise.

8.6 Preisänderungen/Anpassungen

In Ausnahmefällen kann es sein, dass der vereinbarte Preis erhöht werden muss. Preiserhöhungen können sich aus den folgenden Gründen ergeben:

– Erhöhung der Flugpreises (Treibstoffzuschläge, Flughafentaxen usw.)

– staatlich verfügte Preiserhöhungen (z.B. Mehrwertsteuer)

– Wechselkursänderungen

Falls Yoga2day Servicesdie Preise aus den erwähnten Gründen ändern muss, wird Ihnen diese Preiserhöhung bis spätestens 3 Wochen vor Abreise mitgeteilt. Beträgt die Preiserhöhung mehr als 10 Prozent, so haben Sie das Recht, innert 5 Tagen nach Erhalt dieser Mitteilung kostenlos vom Vertrag zurückzutreten.

8.7 Reiseabsagen durch Yoga2day Services

Eine kurzfristige Reiseabsage infolge höherer Gewalt, behördlicher Massnahmen oder Streiks bleibt vorbehalten. Ebenso kann eine Reise wegen Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 30 Tage vor Reiseantritt abgesagt werden. In diesem Fall wird der einbezahlte Reisepreis voll rückerstattet. Weitere Forderungen können nicht geltend gemacht werden.

8.8 Vorzeitige Abbruch der Reise durch den Teilnehmer

Falls den Teilnehmer aus irgendeinem Grund die Reise vorzeitig abbrechen muss, so wird der Preis für das Reisearrangement nicht rückerstattet werden. Die Reise- bzw. Kursleitung wird Ihnen bei der Organisation der vorzeitigen Rückreise soweit wie möglich behilflich sein. Allfällige Mehrkosten gehen zu Lasten des Teilnehmers.

8.9 Haftung

Die Haftung von Yoga2day Services beschränkt sich in jedem Fall auf Höhe und Umfang des vereinbarten Angebotes und erfasst nur den unmittelbaren Schaden. Yoga2day Services vergütet Ihnen den Ausfall vereinbarter Leistungen, soweit es an Ort und Stelle nicht möglich war, eine gleichwertige Ersatzleistung zu erbringen. Yoga2day Services haftet nicht, wenn die Nichterfüllung oder die nicht gehörige Erfüllung des Vertrages auf folgende Ursachen zurückzuführen ist:

– auf Versäumnis der Teilnehmer vor oder während der Reise

– auf unvorhersehbare oder nicht abwendbare Versäumnisse eines Dritten, der an der Erbringung der vertraglich vereinbarte Leistung nicht beteiligt ist.

– auf höhere Gewalt oder auf ein Ereignis, welches Yoga2day Services, der Vermittler oder der Dienstleistungsträger trotz gebotener Sorgfalt nicht vorhersehen oder abwenden konnte.

8.10 Persönliche und gesundheitliche Voraussetzungen

Bei den Reisen wird eine gute Gesundheit und stabile psychische Verfassung vorausgesetzt. Der Teilnehmer nimmt selbstverantwortlich teil und verpflichtet sich die Kursleitung über evtl. physische und/oder psychische Beeinträchtigungen zu informieren. Vor der Teilnahme holt er gegebenenfalls den Rat eines entsprechenden Arztes oder Psychotherapeuten ein. Sollte ein Teilnehmer die physischen oder psychischen Voraussetzungen nicht erfüllen, kann der Reiseleiter den Teilnehmer von der (Weiter-)Reise ausschliessen. Rückreisekosten usw. gehen zu Lasten des Teilnehmers und der bezahlte Reisepreis kann nicht zurückbezahlt werden.

8.11 Reiseversicherungen

Versicherung ist in jeder Hinsicht Sache des Teilnehmers. Wir weisen jeden Teilnehmer darauf hin folgende Versicherungen abzuschliessen: Reiseannullationsversicherung, Kranken- und Unfallversicherung.

8.12 Allg. Versicherungsbestimmungen

Für alle von Yoga2day Services organisierten Kurse, Veranstaltungen, Weiterbildungen, Workshops und Yoga Ferien/Retreats schliessen wir jegliche Haftung für entstandene Schäden aus. Sie sind daher selber für eine ausreichende Versicherungsdeckung verantwortlich. Für Diebstahl und Verlust von Gegenständen kann die Yoga2day Services nicht haftbar gemacht werden. Es ist in jedem Fall Sache der TeilnehmerInnen in Ihrem Domizil Land, über eine ausreichende Kranken-/Unfall-Versicherung mit Geltungsbereich im In- und Ausland zu verfügen.

8.13 Programm- und Preisänderungen

Programm- und Preisänderungen sowie Änderungen in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen bleiben vorbehalten.

 

9. ERFÜLLUNGSORT, GERICHTSSTAND, GÜLTIGES RECHT

9.1

Als Erfüllungsort sämtlicher Verpflichtungen wird der Sitz von Yoga2day Services vereinbart. Erfüllungsort ist somit Esslingen/ZH

9.2

Es gilt Schweizer Recht; für allfällige Streitigkeiten wird in einer ersten Instanz eine zürcherische Schlichtungsstelle konsultiert. Weiterführende Unstimmigkeiten, welche mit der Schlichtungsstelle nicht bereinigt werden können, so ist in der Folge die ausschliessliche Zuständigkeit des jeweiligen Gerichtes in Zürich im Rahmen deren jeweiliger Wertzuständigkeit vereinbart.

9.3

Sollten einzelne Teilbestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie allfällig abzuschliessender individueller Verträge nichtig, unwirksam oder anfechtbar sein oder werden, bleiben die übrigen (Teil-) Bestimmungen unberührt und sind dann so auszulegen bzw. zu ergänzen, dass der beabsichtigte wirtschaftliche Zweck in rechtlicher Hinsicht möglichst genau erreicht wird.

9.4

Mündliche Nebenabreden werden nicht getroffen. Änderungen und Ergänzungen dieser AGB‘s und sämtlicher Mitgliedschaftsverträge bedürfen der Schriftform.

 

10. DATENSCHUTZ

Die Kursleitung verpflichtet sich die persönlichen Daten und Informationen vertraulich zu behandeln und nicht an Dritte weiterzugeben. Ausgenommen hiervon ist die Weitergabe von Daten an Mitarbeiter und Geschäftspartner aus organisatorischen Gründen. Ebenso verpflichtet sich der Teilnehmer Informationen über andere Kursteilnehmer vertraulich zu behandeln.

 

11. DIVERSES/SONSTIGES

Yoga2day Services verwendet Fotos von Veranstaltungen auf Ihrer eigenen Webseite oder im Facebook auf welchen ev. Teilnehmer zu erkennen sind. Sollte dies gegen den Willen einer Person geschehen sein, so kann er/sie Yoga2day Services beauftragen, seine/ihre Person auf dem Bild zu entfernen. Weitere und eigene Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.

 

12. URHEBERRECHT

© Yoga2day Services. Alle Seiten geniessen urheberrechtlichen Schutz. Nachahmungen jeder Art stellen einen Verstoss gegen das Urheberrecht dar und werden strafrechtlich verfolgt und verpflichten zum Schadenersatz.

 

© Yoga2day Services. Aktualisiert 2020

 

Ergänzende AGB's zum Verkauf von digitalen Produkten

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Verkauf von digitalen Produkten über den Online-Shop von Yoga2day Services innerhalb der Schweiz und der EU

 

1.  Anwendbarkeit und Umfang

 

Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend «AGB» genannt) gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen Yoga2day Services (nachfolgend «Yoga2day Services», «uns» oder «wir» genannt) und dem Kunden (nachfolgend «Kunde», «Käufer» oder «Sie» genannt) für Produkte mit digitalem Inhalt (nachfolgend «Produkte» genannt), die über unsere Website (nachfolgend «Online-Shop» oder «Website» genannt) gekauft werden.

 

Die Website und der Online-Shop werden betrieben von:

 

Yoga2day Services

 

Löwenstrasse 2a, 8133 Esslingen

 

UID-Nr. CHE-446.208.375

 

Telefon: +41 76 466 76 84

 

E-Mail: welcome@yoga2day.ch

 

Mit dem Kunden abgeschlossene Einzelvereinbarungen gehen den vorliegenden AGB vor. Entgegenstehende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt.

 

 

Yoga2day Services behält sich das Recht vor, diese AGB jederzeit zu ändern. Alle Änderungen werden mit der Veröffentlichung der neuen AGB auf der Website wirksam. Der massgebliche Zeitpunkt für die Anwendbarkeit der gültigen AGB ist beim Kauf eines Produkts das Datum der Abgabe der verbindlichen Bestellung an uns.

 

Bitte lesen Sie diese AGB sorgfältig durch, bevor Sie eine verbindliche Bestellung abgeben. Durch die verbindliche Bestellung unserer Produkte erklären Sie sich mit den nachstehenden Bedingungen sowie unserer Datenschutzerklärung einverstanden und erklären, dass Sie befugt sind, rechtsverbindliche Verträge abzuschliessen, und mindestens 18 Jahre alt sind.

 

2.  Digitale Produkte

 

In unserem Online-Shop werden folgende digitale Produkte angeboten Online-Programme im Bereich Meditation, Yoga, Coaching etc. Digitale Produkte können je nach Beschreibung im Online-Shop entgeltlich oder unentgeltlich erworben werden.

 

3.  Abschluss eines Kaufvertrags

 

Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern lediglich einen unverbindlichen Online-Katalog dar bzw. eine unverbindliche Aufforderung an die Kundschaft, das Produkt im Online-Shop zu bestellen. Yoga2day Services behält sich ausdrücklich das Recht vor, die Produkte selbst wie auch die Inhalte, wie z.B. Bilder, Sortiment, Preise und die Beschreibungen zu unseren Produkten, jederzeit und ohne Vorankündigung zu ändern. Abbildungen, Bilder, Pod-casts, Broschüren, Werbung und andere Informationen im Zusammenhang mit unseren Produkten dienen lediglich zu Informationszwecken und sind für Yoga2day Services nicht bindend.

 

Der Kunde kann über unseren Online-Shop die von ihm ausgewählten Produkte verbindlich bestellen. Der Kunde kann die Produkte, die er auswählt, in den «Warenkorb» legen. Dies gilt noch nicht als verbindliche Bestellung. Eine Bestellung gilt erst dann als verbindlich zustande gekommen, wenn der Kunde am Ende des Bestellvorgangs auf der Bestellseite auf den Button «zahlungspflichtig bestellen» (oder ähnlich) klickt. Vor Absenden der Bestellung kann der Kunde die Angaben jederzeit ändern und einsehen, eventuelle Eingabefehler erkennen und vor der verbindlichen endgültigen Abgabe der Bestellung gegebenenfalls berichtigen.

 

Eine Auftragsbestätigung wird dem Kunden unverzüglich und automatisch per E-Mail zugesandt. Diese Bestätigungs-E-Mail enthält die Daten Ihrer Bestellung und unsere von Ihnen beim Bestellvorgang akzeptierten AGB. Die Bestätigungs-E-Mail dient nur als Information, dass wir Ihre Bestellung erhalten haben. Durch die automatische Auftragsbestätigung kommt noch kein Kaufvertrag zustande. Mit dem Absenden der Bestellung bestätigen Sie, dass Sie die AGB gelesen haben und diesen vorbehaltlos zustimmen. Wir empfehlen Ihnen, die AGB für den Zweck der Online-Bestellung und Ihre Dokumentation auszudrucken oder auf Ihrem Computer abzuspeichern.

 

Nachdem Sie eine verbindliche Bestellung abgegeben haben, steht es Yoga2day Services frei, die Bestellung nach eigenem Ermessen entweder anzunehmen oder diese durch Zusendung einer entsprechenden Benachrichtigung per E-Mail und ohne Haftungsübernahme gegenüber Ihnen oder Dritten abzulehnen. Eine allfällig bereits geleistete Zahlung werden wir Ihnen bei der Stornierung der Bestellung zurückerstatten. Gründe für die Ablehnung einer Bestellung können beispielsweise sein, wenn ein Produkt nicht mehr verfügbar ist, wenn wir keine Berechtigung für die Zahlung des Kunden erhalten können oder wenn Grund zu der Annahme besteht, dass der Kunde gegen diese AGB, Einzelverträge, betrügerische oder andere strafrechtliche Aktivitäten oder aus einem anderen wichtigen Grund handelt.

 

Bei Annahme der Bestellung entsteht ein verbindlicher Kaufvertrag mit dem Kunden. Diese Annahme erfolgt durch die Bereitstellung des digitalen Produkts zum Download.

 

Jeder kommerzielle Vertrieb oder Weiterverkauf unserer Produkte ist strengstens untersagt.

 

4.  Verfügbarkeit und Leistungsvorbehalt für nicht lieferbare Produkte

 

Alle Informationen über die Verfügbarkeit unserer Produkte sind vorläufige Informationen und ungefähre Richtwerte. Sie stellen keine verbindlichen oder garantierten Informationen dar. Eine Haftung für nicht verfügbare Produkte wird ausdrücklich ausgeschlossen.

 

Unsere digitalen Produkte sind grundsätzlich verfügbar, solange sie im Online-Shop angeboten werden. Wenn Yoga2day Services bei der Bearbeitung Ihrer Bestellung feststellt, dass die von Ihnen bestellten digitalen Produkte nicht verfügbar sind, aus welchen Gründen auch immer, werden wir Sie unverzüglich darüber informieren. In diesem Fall kommt kein Vertrag über die nicht verfügbaren Produkte zustande.

 

5.  Preise und weitere Kosten

 

Unsere Produkte und Preise entsprechen denjenigen, die auf der Website angegeben sind. Alle Preise sind in CHF (Schweizer Franken) oder in Euro angegeben. Yoga2day Services  ist nicht mehrwertsteuerpflichtig. Der Gesamtpreis Ihrer Bestellung, einschliesslich aller allfälligen Nebenkosten wird am Ende des Bestellvorgangs angezeigt.

 

Mit der verbindlichen Bestellung erklären Sie, dass Sie mit dem Gesamtpreis für die bestellten Produkte einverstanden sind. Nach der verbindlichen Bestellung kann der Preis nicht mehr angepasst werden.

 

Yoga2day Services behält sich das Recht vor, die Preise jederzeit zu ändern. Die Produkte werden auf der Grundlage der zum Zeitpunkt der Abgabe der verbindlichen Bestellung angebotenen Preise verrechnet.

 

6.  Zahlungsbedingungen/Bonitätsprüfung

 

Die Bestellungen werden grundsätzlich sofort zur Zahlung fällig.

 

Der Kunde hat die Möglichkeit zur Zahlung mit den Zahlungsmitteln, welche auf der Website bzw. beim Bestellvorgang angezeigt werden. Diese können sich von Zeit zu Zeit sowie landesspezifisch ändern. Zudem behalten wir uns das Recht vor, bestimmte Zahlungsmethoden im konkreten Einzelfall nicht anzubieten und auf andere von uns genutzte Zahlungsmethoden zu verweisen (beispielsweise zur Absicherung unseres Kreditrisikos nur solche entsprechend der jeweiligen Bonität). Yoga2day Services wird vom Kunden ausdrücklich dazu berechtigt, nach eigenem Ermessen Bonitätsprüfungen vorzunehmen und zu diesem Zweck gegebenenfalls Daten des Kunden an Dritte weiterzugeben.

 

Mit der Wahl des Zahlungsmittels autorisiert der Kunde die Zahlung wahlweise durch die Eingabe der Kreditkartendaten oder Zugangsdaten eines Zahlungsdienstanbieters. Der Kunde ermächtigt Yoga2day Services, Zahlungen im entsprechenden Wege einzunehmen bzw. einzuziehen. Sollte es zu Rückbelastungen kommen, hat Yoga2day Services Anspruch auf Erstattung der damit verbundenen Kosten und Bankbearbeitungsgebühren. Ferner haftet Yoga2day Services nicht für allfällige Gebühren oder andere Beträge, die Ihnen der Kartenherausgeber oder Ihre Bank infolge der Bearbeitung Ihrer Bezahlung gemäss Ihrer Bestellung möglicherweise verrechnet.

 

Wenn Sie mit einer Kreditkarte oder einer alternativen Zahlungsmethode bezahlen, behalten wir uns das Recht vor, die Gültigkeit der Karte zu überprüfen, die Verfügbarkeitsparameter für den Einzug und die Adressdaten zu kontrollieren und die Autorisierung durch den Kartenherausgeber oder Zahlungsanbieter anzufordern. Ferner bestätigen Sie, dass die Kreditkarte gültig ist und die eingegebenen Zahlungsdaten korrekt sind. Bei Ablehnung der Zahlung behält sich Yoga2day Services das Recht vor, die Bestellung zu stornieren und den Versand der Produkte einzustellen. In diesem Fall werden wir uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen. 

 

Bei der Zahlung per Rechnung erhält der Kunde die Rechnung mit den Bankverbindungs-Details per E-Mail. Die Zahlung hat unter Verwendung innerhalb der auf der Rechnung angegebenen Zahlungsfrist zu erfolgen. Erfolgt keine fristgerechte Zahlung, ist Yoga2day Services berechtigt, ihre Aufwendungen für jede Mahnung von mindestens CHF 50.– und weitere mit dem Inkasso verbundene Kosten sowie die gesetzlichen Verzugszinsen zu verrechnen. Sollte die Einleitung einer Betreibung notwendig werden, werden wir eine zusätzliche Bearbeitungsgebühr von mindestens CHF 200.– erheben. 

 

7.  Lieferbedingungen

 

Sobald das ausgewählte digitale Produkt bezahlt wird, wird dem Kunden dieses per E-Mail mittels eines Download-Links an die im Kundenkonto angegebene E-Mail-Adresse übermittelt.

 

Der E-Mail-Download-Link kann nur einmal verwendet werden. Weitere Downloads sind über den zur Verfügung gestellten Link nicht möglich. Yoga2day Services steht es frei, den Download-Link auf Anfrage des Kunden im eigenen Ermessen nochmals zur Verfügung zu stellen. Ein Anspruch auf Übermittlung weiterer Download-Links zu dem bereits erworbenen Produkt ist ausgeschlossen.

 

Der Kunde ist selbst dafür verantwortlich, die geeignete Software bereitzuhalten, damit das digitale Produkt ordnungsgemäss und in lesbarer Form geöffnet und beispielweise ausgedruckt werden kann. Als geeignete Software kann folgende verwendet werden: alle gängigen Internet-Programme wie Safari, Explorer, Opera etc.. Eine Haftung von Yoga2day Services für die Bereitstellung einer geeigneten Software durch den Kunden wird ausdrücklich ausgeschlossen.

 

8.  Einräumung von Nutzungsrechten

 

Der Kunde kann die Nutzungsrechte an den digitalen Produkten je nach Beschreibung im Online-Shop entgeltlich oder unentgeltlich erwerben und diese auf Endgeräten seiner Wahl z.B. PC, Smartphone etc. speichern. Etwaige anfallende Verbindungskosten sind vom Kunden an seinen Dienstanbieter gesondert zu vergüten. Die Einräumung der Nutzungsrechte wird erst wirksam, wenn der Kunde die vertraglich geschuldete Vergütung vollständig geleistet hat.

 

9.  Urheberrecht bei heruntergeladenen digitalen Produkten

 

Die digitalen Produkte sind urheberrechtlich geschützt. Sofern sich aus der Inhaltsbeschreibung im Online-Shop von Yoga2day Services nichts anderes ergibt, räumt Yoga2day Services dem Kunden an den digitalen Produkten beim Download überlassenen Inhalten das einfache, nicht exklusive, nicht übertragbare und nicht unterlizenzierbare Recht ein, diese zum ausschliesslich persönlichen Gebrauch gemäss Urheberrechtsgesetz in der jeweils angebotenen Art und Weise zu nutzen.

 

Dem Kunden wird gestattet, Downloads einmalig herunterzuladen und ausschliesslich für den eigenen persönlichen Gebrauch auf verschiedene lokale Speichergeräte zu speichern, zu kopieren oder auf Datenträger zu brennen. Jede weitergehende Verwendung, die über die eingeräumten Rechte hinausgeht, ist nicht gestattet. So ist es beispielsweise nicht gestattet, den Link zu einem Download oder den Download selbst in irgendeiner Weise inhaltlich oder redaktionell zu ändern oder geänderte Versionen zu benutzen, Dritten zur Verfügung zu stellen oder für Dritte zu kopieren, öffentlich zugänglich zu machen bzw. weiterzuleiten, im Internet oder in andere Netzwerke entgeltlich oder unentgeltlich einzustellen, sie nachzuahmen, weiterzuverkaufen oder für kommerzielle Zwecke zu nutzen.

 

Yoga2day Services ist berechtigt, die Möglichkeit zum Download jederzeit vorübergehend oder auf Dauer zu ändern, zu unterbrechen oder einzustellen. Darüber hinaus ist Yoga2day Services befugt, bei Vorliegen eines wichtigen Grundes einzelne Downloads aus dem Kundenkonto des Kunden zu löschen. Dies ist insbesondere der Fall bei Streitigkeiten über etwaige Rechtsverletzungen. Die Möglichkeit der Löschung ist für Downloads, die bereits auf einem eigenen Speicherort beim Kunden liegen, z.B. seinem PC oder Smartphone, nachdem der Kunde sie heruntergeladen hat, ausgeschlossen.

 

Zum Schutz einer unbefugten Nutzung kann Yoga2day Services Downloads mit digitalen Wasserzeichen individuell markierten, sodass die Ermittlung und Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung möglich ist.

 

10.     Abonnement, Vertragsdauer, Kündigung

 

Für das Downloaden von bestimmten digitalen Produkten welche im Abo angeboten werden, muss der Kunde ein Abonnement lösen. Abonnemente werden auf eine bestimmte Dauer abgeschlossen und sind nicht übertragbar. Jedes Abonnement berechtigt eine Person, falls nicht etwas anderes vereinbart wurde, zur uneingeschränkten Nutzung von bestimmten digitalen Produkten während der Laufzeit des Vertrags/der Abo-Dauer gemäss diesen AGBs. Vor Ablauf des Abonnements erhält der Kunde eine Rechnung für die Verlängerung des Vertrags um den gleichen Zeitraum. Eine Kündigung ist Yoga2day Services innert 30 Tagen ab diesem Zeitpunkt schriftlich mitzuteilen. Gleichzeitig mit der Kündigung erlischt die Zugriffsberechtigung.

 

Der Kunde verpflichtet sich bei einer Registrierung auf unserer Website, die überlassenen Zugangsdaten zum System sowie dazu eingerichtete Passwörter streng vertraulich und mit äusserster Sorgfalt zu behandeln. Yoga2day Services behält sich vor, bei Entdecken der mehrfachen Benutzung von Zugangsdaten eines Einzelberechtigten die Nutzungsberechtigung unverzüglich zu beenden. Im Übrigen gelten die Bestimmungen zur Registrierung.

 

11.     Widerrufs- und Rückgaberecht[1]

 

Voraussetzungen

 

Für alle Einkäufe unserer digitalen Produkte über unseren Online-Shop steht Ihnen als Verbraucher[2] ohne Angabe von Gründen ein Widerrufsrecht innerhalb von 14 Tagen ab dem Abschluss des Vertrags über das digitale Produkt zu. Sie können innerhalb von 14 Tagen nach Vertragsabschluss vom Vertrag zurücktreten, indem Sie uns Yoga2day Services, Binzmühlestrasse 97, 8050 Zürich, welcome@yoga2day.ch die eindeutige Erklärung in Textform (z.B. ein mit der Post versandter Brief, E-Mail) über Ihren Entschluss, den Vertrag zu widerrufen, mitteilen. Zur Wahrung der 14-tägigen Widerrufsfrist reicht es aus, wenn Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Folgen des Widerrufs

 

Wenn Sie den Vertrag widerrufen, erstatten wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben) unverzüglich und spätestens 14 Tage ab dem Tag, an dem wir die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags erhalten haben. Die Rückzahlung richtet sich nach der ursprünglich verwendeten Zahlungsmethode und erfolgt immer auf das zugehörige Konto, welches für die Zahlung verwendet wurde, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie Zugang zu dem angegebenen Konto haben, da die Muster AG diesbezüglich keine Haftung übernimmt.

 

Vorzeitiges Erlöschen/Verzicht des Widerrufsrechts

 

Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn wir mit der Ausführung des Vertrags begonnen haben, nachdem Sie ausdrücklich zugestimmt haben, dass wir mit der Ausführung des Vertrags vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnen, und Sie Ihre Kenntnis davon bestätigt haben, dass Sie durch Ihre Zustimmung mit Beginn der Ausführung des Vertrags Ihr Widerrufsrecht verlieren.

 

12.     Mängelrüge/Gewährleistung

 

Yoga2day Services leistet Gewähr, dass die Produkte den zugesicherten Eigenschaften entspricht und über keine ihren Wert oder ihre Tauglichkeit zum vorausgesetzten Gebrauch beeinträchtigenden Mängel verfügt.

 

Der Kunde hat nach Erhalt der Produkte diese unverzüglich auf Richtigkeit, Vollständigkeit und eventuelle Schäden zu überprüfen. Fehler oder Beschädigungen sind der Muster AG innerhalb von 5 Werktagen zu melden. Mängel, die bei einer ordnungsgemässen Untersuchung nicht entdeckt werden konnten und erst später auftreten, sind unverzüglich nach ihrer Entdeckung schriftlich zu rügen. Wenn Sie den Mangel nicht prüfen oder unverzüglich anzeigen, gilt das Produkt als genehmigt, und Sie sind nicht mehr berechtigt, Ansprüche gegen uns geltend zu machen.

 

Die Gewährleistungsansprüche des Kunden beschränken sich auf Ersatzlieferung oder Mängelbeseitigung/Nachbesserung unter Ausschluss aller anderen Ansprüche, insbesondere Minderung oder Ersatz von mittelbaren und Folgeschäden. Yoga2day Services entscheidet nach eigenem Ermessen über Ersatzlieferung oder Nachbesserung. Schlagen Nachlieferung oder Nachbesserung fehl, ist der Kunde bei erheblichen Mängeln zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt.

 

Für die Reklamationsmitteilung oder Servicefragen kontaktieren Sie uns bitte unter folgender Adresse mit der Bestellnummer, der Kundennummer, einer Fehlerbeschreibung und weiteren hilfreichen Informationen:

 

Yoga2day Services, Binzmühlestrasse 97, 8050 Zürich, welcome@yoga2day.ch, +41 76 466 76 84

 

Das fehlerhafte Produkt ist mit einer Kopie der Rechnung und einer detaillierten Beschreibung des Mangels an die oben genannte Adresse Yoga2day Services zurückzusenden. Die Rücksendung eines Produkts erfolgt auf Kosten und Gefahr des Kunden. 

 

13.     Registrierung für ein Konto

 

Bei einer Registrierung eines Kundenkontos können Sie digitale Produkte downloaden, Informationen über Ihre abgeschlossenen, offenen und kürzlich versendeten Bestellungen einsehen und Ihre Adressdaten, allfällige Zahlungsdaten verwalten und speichern. Da ihre Daten gespeichert sind, müssen Sie bei einem erneuten Kauf diese nicht erneut eingeben.

 

Wenn Sie sich für ein solches Konto registrieren, sind Sie dafür verantwortlich, dass Ihre für die Registrierung erforderlichen personenbezogenen Daten wahrheitsgemäss und vollständig angegeben werden. Sie sind verpflichtet, die persönlichen Zugangsdaten vertraulich zu behandeln und nicht unbefugten Dritten zugänglich zu machen. Yoga2day Services sichert zu, Ihre Daten vertraulich zu behandeln und nicht an unbefugte Dritte weiterzugeben. Weitere Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung unter https://www.yoga2day.ch/j/privacy

 

Die Registrierung ist kostenlos, es sei denn, es handelt sich um eine Registrierung für ein zahlungspflichtiges Abonnement (vgl. Punkt 10). Jeder Kunde ist nur berechtigt, ein Kundenkonto zu unterhalten. Wir behalten uns das Recht vor, mehrere Anwendungen zu löschen und registrierte Kunden, die gegen diese AGB oder Einzelvereinbarungen verstossen, zu ermahnen, zu sperren oder den Inhalt zu löschen oder zu ändern.

 

Yoga2day Services ist nicht verpflichtet, die Registrierung oder die Bestellung eines registrierten Kunden anzunehmen.

 

14.     Reklamationen und Beschwerden

 

Wir legen grossen Wert auf Kundenzufriedenheit. Sie können uns jederzeit unter den eingangs angegebenen Kontaktinformationen erreichen. Wir sind bestrebt, Ihre Anfragen und Beschwerden so schnell wie möglich zu prüfen, und werden uns nach Erhalt der Unterlagen oder Ihrer Eingabe oder Beschwerde mit Ihnen in Verbindung setzen. Wenn Sie Reklamationen oder Beschwerden haben, helfen Sie uns bitte, indem Sie uns das genaue Problem oder die Fehlerzeichen mitteilen und gegebenenfalls eine Kopie der Bestellunterlagen zur Verfügung stellen oder zumindest die Bestellnummer, Kundennummer usw. angeben. Wir sind bestrebt, Ihnen innerhalb von 5 Werktagen zu antworten.

 

15.     Haftung[3]

 

Yoga2day Services haftet bei Verletzung ihrer eigenen Pflichten aus diesen AGB und den darauf basierenden Vertragsbeziehungen für von ihr durch rechtswidrige Absicht oder grobe Fahrlässigkeit verursachte und nachgewiesene Schäden. Für leichte und mittlere Fahrlässigkeit sowie für mittelbare und Folgeschäden wird eine Haftung, ob aufgrund eines Vertrags, einer unerlaubten Handlung oder aus einem anderen Grund, ausdrücklich ausgeschlossen. Als mittelbare Schäden gelten beispielsweise entgangener Gewinn, Vermögensschäden, Reputationsschäden, Schäden durch Computerviren oder Datenverlust aufgrund vorübergehender Beeinträchtigungen oder Unterbrüchen der Verfügbarkeit der Leistungen von Yoga2day Services. Darüber hinaus übernimmt Yoga2day Services keine vertragliche oder ausservertragliche Haftung für Schäden, die durch Hilfspersonen verursacht werden, die zur Erbringung der Leistung herangezogen werden.

 

Vorbehaltlich des Vorstehenden beschränkt sich die Gesamthaftung nach diesen AGB, unabhängig des Grundes, und soweit gesetzlich zulässig, auf den Preis des Produkts, das der Kunde bei uns bestellt hat.

 

Ereignis ausserhalb unseres Einflussbereichs

 

Bei Eintritt eines Ereignisses, welches ausserhalb unseres Einflussbereichs und unserer Kontrolle liegt, übernehmen wir keine Haftung oder Verantwortung für die Nichterfüllung oder verspätete Leistung jeglicher Pflichten aus diesen AGB und den darauf basierenden Vertragsbeziehung. Ein Ereignis ausserhalb unseres Einflussbereichs liegt beispielsweise in folgenden Fällen vor:

 

bei Streiks, Sperren oder anderen industriellen Handlungen durch dritte Parteien, Invasionen, Terroristenanschläge, Krieg, Feuer, Explosionen, Stürmen, Fluten, Erdbeben, Epidemien, Pandemien, anderen Naturkatastrophen, oder das Versagen von öffentlichen oder privaten Kommunikationsnetzwerken oder die Nutzungsunfähigkeit der Schienen-, Versand-, Flug-, Kraftfahrtstrecken oder anderer Mittel des öffentlichen oder privaten Verkehrs.

 

Sollte es zu einem Ereignis ausserhalb unseres Einflussbereichs kommen, das die Erfüllung unserer Pflichten innerhalb des Vertrags beeinflusst, werden wir Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt darüber informieren.

 

16.     Sicherheitsvorkehrungen

 

Yoga2day Services verpflichtet sich, in Systemen, Programmen usw., die ihr gehören und auf die sie Einfluss hat, für Sicherheit nach aktuellem technischem Stand zu sorgen, sowie die Regeln des Datenschutzes zu befolgen.

 

Die Kunden haben für die Sicherheit der Systeme, Programme und Daten zu sorgen, die sich in ihrem Einflussbereich befinden. Die Kunden sollten im eigenen Interesse Passwörter und Benutzernamen gegenüber Dritten geheim halten.

 

Yoga2day Services haftet nicht für unsachgemässes Vorgehen oder einer Missachtung der Risiken durch den Kunden oder Dritter, eine übermässige Beanspruchung, ungeeignete Betriebsmittel des Kunden oder Dritter, extreme Umgebungseinflüsse, Eingriffe des Kunden oder Störungen durch Dritte (Viren, Würmer usw.), die trotz der notwendigen aktuellen Sicherheitsvorkehrungen erfolgen.

 

17.     Datenschutz

 

 

 

Yoga2day Services erhebt und verarbeitet personenbezogene Daten nur im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere unter Beachtung der geltenden Datenschutzgesetze. Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, Ihrer Rechte und damit zusammenhängender Fragen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter https://www.yoga2day.ch/j/privacy , welche einen integrierenden Bestandteil dieser AGB bildet.

 

18.     Urheberrecht

 

Die auf der Website veröffentlichten Informationen und Inhalte sind urheberrechtlich geschützt und Eigentum von Yoga2day Services oder des jeweiligen Rechteinhabers. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung oder jede andere Form der Verwertung sind nicht gestattet und bedürfen der vorherigen schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers. Yoga2day Services und der entsprechende Rechteinhaber behalten sich ausdrücklich alle diesbezüglichen Rechte vor.

 

19.     Salvatorische Klausel

 

Sollte eine der Bestimmungen dieser AGB aus irgendeinem Grund rechtswidrig, ungültig oder nicht durchsetzbar sein oder werden, so berührt dies die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Sofern nichts anderes vereinbart, gilt die unwirksame Bestimmung als durch eine wirksame Bestimmung ersetzt, die dem wirtschaftlichen Zweck der Bestimmung und dem Willen der Parteien zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses weitestgehend Rechnung trägt. Gleiches gilt für eventuelle Lücken in diesen AGB.

 

20.     Streitschlichtung online[4]

 

Die Europäische Kommission hat für in der EU ansässige Verbraucher eine Online-Plattform für alternative Streitbeilegungsverfahren eingerichtet, die ein aussergerichtliches Verfahren zur Beilegung aller Streitigkeiten im Zusammenhang mit und aus Online-Verkaufsverträgen vorsieht. Sie können diese Plattform zur Beilegung von Streitigkeiten nutzen, die sich aus dem mit uns geschlossenen Online-Vertrag ergeben. Die Plattform ist unter folgendem Link http://ec.europa.eu/consumers/odr/ verfügbar.

 

21.     Anwendbares Recht und Gerichtsstand

 

Auf diese AGB, die darauf beruhenden Vertragsbeziehungen und allfällige Streitigkeiten findet ausschliesslich materielles schweizerisches Recht unter Ausschluss der Kollisionsnormen und des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf (CISG) Anwendung.

 

Der Gerichtsstand für natürliche Personen ist der Sitz von Yoga2day Services.

 

Diese Bestimmungen gelten nur, soweit es keine zwingenden Bestimmungen des Rechts des Staats gibt, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, welche diesen AGB vorgehen.

 

 

 

 

 



[1] Das Widerrufsrecht der EU umfasst grundsätzlich auch digitale Produkte. Will der Händler das Widerrufsrecht für digitale Produkte ausschliessen, so muss er vom Verbraucher bevor er das digitale Produkt übermittelt bzw. zum Download zur Verfügung stellt, die ausdrückliche Zustimmung einholen, a. dass er mit der Ausführung des Vertrags (praktisch also mit der Datenübermittlung) vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnen darf und b. er die Bestätigung des Kunden einholt, dass er durch seine Zustimmung mit Beginn der Ausführung des Vertrags auf sein Widerrufsrecht verzichtet. Umgesetzt werden kann dies idealerweise beispielsweise durch eine Opt-in-Box, mit der der Kunde das Vorgenannte bestätigt, da der Händler die Beweislast trägt. Zudem muss der Händler den Verbraucher nach Vertragsschluss über den Ausschluss des Widerrufsrechts informieren. Das muss dem Kunden nach der Bestellung auf einem dauerhaften Datenträger (E-Mail, PDF oder Papierform) nochmals bestätigt werden, mithin, dass a. der Händler mit der Ausführung des Vertrags vor Ablauf der Widerrufsrist beginnt und b. der Kunde bewusst auf sein Widerrufsrecht verzichtet. So ist der Händler in der Lage, die Bestätigung und die Zustimmung des Verbrauchers zu beweisen und dass das Erlöschen des Widerrufsrechts rechtsgültig erfolgt ist.

[2] Als Verbraucher im Sinne der EU-Richtlinie 2011/83 über die Rechte der Verbraucher gelten natürliche Personen, die ausserhalb ihrer gewerblichen, geschäftlichen, handwerklichen oder beruflichen Tätigkeit handeln.

[3] Die Haftung kann auch in anderer Form, innerhalb des gesetzlich zulässigen Rahmens, insbesondere unter Beachtung der Wegbedingung der Haftung wegen eines Mangels der Kaufsache nach Art. 199 OR (wonach die Wegbedingung der Haftung ungültig ist, wenn der Verkäufer dem Käufer die Gewährsmängel arglistig verschwiegen hat) und der Verwendung missbräuchlicher Geschäftsbedingungen nach Art. 8 UWG geregelt werden.

[4] Die Informationspflicht betrifft nur Schweizer Online Händler, die auch in der EU über eine Niederlassung verfügen. Sie gilt hingegen nicht für einen Schweizer Online-Händler, der bloss seine Produkte auch an EU-Verbraucher richtet.